Instagram Kundenkarte App

Niedriger Blutdruck: Was steckt dahinter?

24. Oktober 2023

Niedriger Blutdruck, auch als Hypotonie bezeichnet, ist ein medizinischer Zustand, bei dem der Druck des Blutes in den Arterien niedriger ist als der Durchschnitt. Dies kann zu verschiedenen Symptomen führen, darunter Schwindel, Müdigkeit, Ohnmacht und gelegentlich sogar verschwommenem Sehen.

Die Ursachen für niedrigen Blutdruck können vielfältig sein. Dazu gehören genetische Veranlagung, Dehydratation, bestimmte Medikamente, Schwangerschaft und zugrunde liegende Gesundheitsprobleme wie Herzkrankheiten oder endokrine Störungen.
Obwohl niedriger Blutdruck in der Regel nicht so besorgniserregend ist wie hoher Blutdruck, kann er dennoch zu Beeinträchtigungen im Alltag führen. Betroffene Menschen sollten darauf achten, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sich langsam zu bewegen, um Schwindel zu vermeiden, und möglicherweise ärztlichen Rat einholen, wenn die Symptome schwerwiegender werden.
In vielen Fällen kann eine gesunde Lebensweise, die regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung beinhaltet, dazu beitragen, niedrigen Blutdruck zu stabilisieren. Dennoch ist es wichtig, dass Personen mit anhaltend niedrigem Blutdruck ärztliche Betreuung in Anspruch nehmen, um mögliche zugrunde liegende Ursachen auszuschließen und die besten Behandlungsoptionen zu erörtern.