Instagram Kundenkarte App

Zahnfleischbluten – Ursachen und Hilfe

26. März 2024

Zahnfleischbluten ist ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft und verschiedene Ursachen haben kann. Es tritt auf, wenn das Zahnfleisch gereizt oder entzündet ist. Eine der häufigsten Ursachen für Zahnfleischbluten ist mangelnde Mundhygiene. Wenn Zähne nicht regelmäßig und gründlich gereinigt werden, können sich Plaque und Zahnstein ansammeln, was zu einer Entzündung des Zahnfleisches führen kann.

Gingivitis ist eine häufige Form von Zahnfleischentzündung, die durch Plaque verursacht wird. Wenn Gingivitis nicht behandelt wird, kann sie sich zu einer schwereren Form von Zahnfleischerkrankung, der Parodontitis, entwickeln, die das Zahnfleisch und den Knochen um die Zähne herum betrifft.

Abgesehen von mangelnder Mundhygiene gibt es auch andere Faktoren, die zu Zahnfleischbluten führen können. Dazu gehören hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft oder der Pubertät, bestimmte Medikamente wie Blutverdünner, Rauchen, Diabetes, Vitaminmangel (insbesondere Vitamin C) und sogar Stress.

Die Behandlung von Zahnfleischbluten hängt von der Ursache ab. In den meisten Fällen kann eine Verbesserung der Mundhygiene, einschließlich regelmäßigem Zähneputzen, Zahnseide und regelmäßigen Zahnarztbesuchen, dazu beitragen, Zahnfleischbluten zu reduzieren oder zu beseitigen. In einigen Fällen können auch professionelle Zahnreinigungen oder spezielle Mundspülungen empfohlen werden.

Es ist wichtig, Zahnfleischbluten nicht zu ignorieren, da es ein Symptom für zugrunde liegende Probleme sein kann, die eine rechtzeitige Behandlung erfordern. Wenn Zahnfleischbluten häufig auftritt oder von anderen Symptomen wie Schwellung, Rötung oder Zahnlockerung begleitet wird, sollte ein Zahnarzt aufgesucht werden, um eine angemessene Diagnose und Behandlung zu erhalten.